No kind of life

Ja, ich bin irgendwie eigenartig.
Ich mache nichts, was Leute in meinem Alter machen. Keine Ahnung, aber ich bin irgendwie ein Niemand.
Niemand würde mich bemerken, wenn ich nicht reden könnte. Ich bin wie ein Geist für die Menschen. Aber was soll ich tun? Ich kann nicht sagen, ich möchte nun so aussehen und dann ist es so. Ich habe es mir nicht ausgesucht, der zu sein, der ich bin.
Mein Wert liegt für 99% der Menschen bei 0. Ja, ich bin ziemlich wertlos. Wer würde mich vermissen, wenn ich nicht mehr wäre?? Ich schätze mal weniger als eine handvoll Leute. Ich denke sogar, dass man die Anzahl an einer Hand abzählen könnte.
Keine Ahnung, was ich falsch gemacht habe, aber irgendwie scheinen die Menschen mich zu hassen. Und die wenigsten werden wissen, was Hass überhaupt ist. Tja... Ist so. Hass ist Trauer, die man gegen jemand anders richtet. Wieso? Fragt mich nicht. I´m hated.

Naja, was soll´s? Das Leben geht weiter.
Es ist nicht leicht normal zu leben, wenn man weiß, dass man doch nicht wie andere Menschen behandelt wird und nicht weiß warum, aber man kann es schaffen. Ich lebe ja noch. Und ich schätze, dass wird sich so schnell nicht ändern. Und solange, wie ich lebe, werde ich gehasst. Und so werde ich zu Grunde gehen. Ja, ich werde einsam, allein und gehasst sterben. Ich würde nur gern wissen, warum?!?!
Ich meine, so viel kann kein Mensch falsch machen. Also das kann ich mir nicht vorstellen.

 

 Und die sehr wenigen Menschen, die mich nicht hassen, können mich nicht verstehen. Sie hören die Worte und denken zu verstehen, aber -nein- das tun sie nicht. Schon komisch. Was soll ich daran ändern?? Ich drücke alles so aus, dass man es verstehen kann, aber das Verständnis für die Worte fehlt. Woran das liegt? Ich ticke nicht so wie andere. Ich denke anders, ich fühle anders - ja - ich bin anders. Ich bin keine Nummer in einer unendlichen Zahlenreihe, ich bin der einzige Buchstaben. Ich passe nicht ins Denken, ins Fühlen, ins Sein. Das tue ich nicht. Und deshalb werde ich vielleicht - nicht vielleicht, auf jeden Fall - ein einsames Leben führen. Geprägt von Trauer und Selbsthass.
Ich werde es nicht einfach haben. Im Gegenteil. Ich werde jeden Tag überlegen müssen, wie es weitergeht und was ich so VERDAMMT falsch gemacht habe.

Wieso bin ich überhaupt geboren?
Keine Ahnung, ehrlich. Ich könnte ebenso gut nicht existieren, da wäre kein Unterschied... nur der, das es mir nicht so schlecht gehen würde. Toll. Das ist kein Leben....es ist eine Krankheit

31.5.11 18:59

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen